Pandemieeinschränkungen und große Strecken im Frühjahr

27. May 2021

Dieses Frühjahr war für die Burgdorfer Segelflieger eine besondere Herausforderung. Angesichts der wieder aufgelebten Pandemie ist das übliche Vereinsleben nicht möglich gewesen, so der Erste Vorsitzende Jürgen Habel. Man habe das Infektionsrisiko für alle Mitglieder minimiert und dafür das Miteinander stark reduziert. Ohne vorherige Anmeldung, Test und Mund-Nase-Schutz erscheint bis heute niemand auf dem Flugplatz Großes Moor in Ehlershausen. Bedauerlicherweise musste auch dieses Jahr der Tag der offenen Tür ausfallen, der für seine üppige Kuchentafel zum Himmelfahrtstag in der Region bekannt ist. Wie auch der ganze Verein freut sich Habel auf mögliche Erleichterungen in der Zukunft, damit bald wieder Gäste auf den Flugplatz kommen und mitfliegen dürfen. Der Luftsportverein Burgdorf kann aus sportlicher Sicht jedoch eine positive Bilanz dieses Frühjahrs ziehen. So ungemütlich das Wetter dieses Frühjahr auch gewesen ist, für den Segelflug hätte es kaum besser sein können. Das liege vor allen Dingen an der besonderen Temperaturschichtung der Atmosphäre bei Kaltluft. Thermik, also Schläuche von aufsteigender Warmluft könnten so besonders stark, berechenbar und zahlreich sein. Etliche Piloten starteten aus Ehlershausen zu sehr weiten Strecken. Besonders viele Kilometer auf jeweils einem Flug sammelten Ende April unter anderen Steven Dehne  (725 Km), Philipp Freiheit (809 Km), Friedrich-Wilhelm Gieseke (737 Km), Carsten Freyer (968 Km) und Micheal Möker (1032) Km). Dabei flogen die Piloten je nach Wetterlage flächige Dreiecke, zum Beispiel um Berlin herum oder bis an die Küste, oder sie folgten aufgereihten Aufwinden entlang der vorherrschenden Windrichtung, die auch als Rennstrecken bezeichnet werden, um möglichst viel Strecke an den noch kurzen Frühjahrstagen zurücklegen zu können.

In der Schulung konnten weitere Fortschritte erzielt werden, so absolvierte Anna Büge ihre ersten drei Alleinstarts in einem Segelflugzeug.  Sie hat das hervorragend gemacht, so Fluglehrer Sebastian Buchholz.

Sobald Gäste den startenden und landenden Segelflugzeugen auf dem Flugplatz Großes Moor in Ehlershausen wieder zugucken und auch mitfliegen dürfen, informiert der Verein über seine Webseite: https://www.lsv-burgdorf.de/

Weitere Artikel

Erfahrungsbericht Streckenfluglehrgang Aue bei Hattorf 2021

Büsse Lukas, 9. September 2021
Am Sonntagmorgen den 25. Juli 2021 brachen Clemens Freyer, Alexander Wissmach und ich, Tim Bauer, zusammen mit unseren Helfern Niklas Feldmann und Philipp „Popo“ Lange zum Streckenfluglehrgang in...

Neuer Motorsegler im LSV Burgdorf

Büsse Lukas, 14. April 2021
Unser altgedienter C-Falke wird den Verein nach vielen Jahren, in denen er ausgiebig und gern geflogen wurde, verlassen. Nun ist Zeit für einen Wechsel des Schleppflugzeugs und die Wahl fiel auf...

Tag der offenen Tür abgesagt

Büsse Lukas, 13. March 2021
Für Vatertagsausflügler in der Region gehört der Tag der offenen Tür auf dem Flugplatz Großes Moor bei Ehlershausen seit Jahren fest ins Programm und begeistert die Gäste mit einem umfangreichen...

Neuer erster Vorsitzender beim LSV Burgdorf

Büsse Lukas, 9. March 2021
Mit Jürgen Habel hat der Luftsportverein Burgdorf bei seiner Online-Jahreshauptversammlung einen neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Burkhardt Veldten, der auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand...

Sechs frischgebackene Piloten

Büsse Lukas, 16. September 2020
Anfang September besuchten die Prüfer Thomas Schüttoff und Dieter Obert den Flugplatz Großes Moor in der Nähe von Ehlershausen und nahmen gleich sechs praktische Prüfungen für die Segelfluglizenz...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Ok, verstanden